Schauspieler bekommt ein neues Gesicht mithilfe von Objet 3D-Druck

Wenn Sie jemals über eine Bühnenkarriere nachgedacht und sich gefragt haben, wie hart diese in Wirklichkeit ist, wird Ihnen das Video oben namens „Metamorphose“ deutlich demonstrieren, dass der Schauspielberuf kein Kinderspiel ist.

Im Video sehen Sie, wie der Schauspieler Jason Gray-Stanford innerhalb von nur zwei Minuten in vier völlig unterschiedliche Rollen hineinschlüpft. In der letzten Verwandlung wurde die Requisite für sein Alien-Gesicht mithilfe eines Objet 3D-Druckers vorbereitet. Einige Teile seines Kostüms sind aus Objets festem, grauen (VeroGray) und dem glasklar transparentem (VeroClear) Material gedruckt und mit traditionellem Make-Up vermischt worden, um das finale Ergebnis zu erreichen.

Dieses Projekt ist eine weitere Produktion mit unglaublichen Spezialeffekten von Legacy Effects. Die kalifornische Agentur setzt ihren hausinternen Objet 3D-Drucker ein, um 3D-Modelle und Prototypen für Filmspezialeffekte herzustellen, darunter für Blockbuster wie Jurassic Park, Avatar, Iron Man und dem kürzlich erschienen „The Avengers“.

Für die „Metamorphose“ wurde der Objet 3D-Drucker verwendet, um Kostümteile herzustellen, die exakt auf die Größe und Form des Gesichts, des Nackens und des Kopfes des Schauspielers angepasst sind.

Herzlichen Dank an Jason Lopes von Legacy Effects für diesen spannenden Videoclip!

Blog-Beitrag auch verfügbar in: Vereinfachtes Chinesisch, Englisch, Französisch, Japanisch, Spanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Brasilien

Hinterlasse einen Kommentar

*