“Cello Mädchen“ – mit einem Objet Desktop 3D-Drucker

“Cello Mädchen’’ ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit des New Yorker Designers und Modellbauers Robert Steiner, Konzeptkünstlers Billy Nunez und zBrush Bildhauers Jose Alves da Silva.

Nachdem Robert das einzigartige kunstvolle Cello von Billy gesehen hat, hatte er die Idee, eine Serienfertigung dieses Modells zu entwickeln und mithilfe seines Objet Desktop 3D-Druckers Prototypen dafür zu bauen. Er fand auch, dass es eine gute Demonstration der Möglichkeiten des 3D-Drucks für seine Kunden wäre, die zu einem großen Teil aus Modellbauern und Designern bestehen.

Aus Billys ersten isometrischen Ansichten ging das „Cello Mädchen“ Konzept in die dreidimensionale, digitalen „Bildhauerei“ über, wobei Jose die Kurven und Formen des Modells komplett entwickelte. Als das Design vollendet wurde, druckte Robert die Skulptur auf seinem Objet Desktop 3D-Drucker. Die finalen Schritte sind Guss, Montage und Lackierung.

In Roberts eigenen Worten: „Ich entschied mich für die Objet30 aufgrund ihrer Erschwinglichkeit, kleinen Größe, Bedienfreundlichkeit, niedrigen Materialkosten und hoher Auflösung. Der Übergang vom Prototypenbau zur Produktion erfolgte mit wenig oder gar keiner Nachbearbeitung“.

Die Fotos oben demonstrieren anschaulich die hohe Qualität der Modelle eines Desktop 3D-Druckers von Objet, aus welchen dann ein lackiertes Endprodukt entsteht.
Wenn Sie auch gerne ein Cello Mädchen haben oder Robert’s Projekt unterstützen möchten, besuchen Sie seine Kickstarter Seite hier.

“Cello Mädchen’’ ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit des New Yorker Designers und Modellbauers Robert Steiner, Konzeptkünstlers Billy Nunez und zBrush Bildhauers Jose Alves da Silva.

Nachdem Robert das einzigartige kunstvolle Cello von Billy gesehen hat, hatte er die Idee, eine Serienfertigung dieses Modells zu entwickeln und mithilfe seines Objet Desktop 3D-Druckers Prototypen dafür zu bauen. Er fand auch, dass es eine gute Demonstration der Möglichkeiten des 3D-Drucks für seine Kunden wäre, die zu einem großen Teil aus Modellbauern und Designern bestehen.

Aus Billys ersten isometrischen Ansichten ging das „Cello Mädchen“ Konzept in die dreidimensionale, digitalen „Bildhauerei“ über, wobei Jose die Kurven und Formen des Modells komplett entwickelte. Als das Design vollendet wurde, druckte Robert die Skulptur auf seinem Objet Desktop 3D-Drucker. Die finalen Schritte sind Guss, Montage und Lackierung.

In Roberts eigenen Worten: „Ich entschied mich für die Objet30 aufgrund ihrer Erschwinglichkeit, kleinen Größe, Bedienfreundlichkeit, niedrigen Materialkosten und hoher Auflösung. Der Übergang vom Prototypenbau zur Produktion erfolgte mit wenig oder gar keiner Nachbearbeitung“.

Die Fotos oben demonstrieren anschaulich die hohe Qualität der Modelle eines Desktop 3D-Druckers von Objet, aus welchen dann ein lackiertes Endprodukt entsteht.
Wenn Sie auch gerne ein Cello Mädchen haben oder Robert’s Projekt unterstützen möchten, besuchen Sie seine Kickstarter Seite hier.

 

“Cello Mädchen’’ ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit des New Yorker Designers und Modellbauers Robert Steiner, Konzeptkünstlers Billy Nunez und zBrush Bildhauers Jose Alves da Silva.

Nachdem Robert das einzigartige kunstvolle Cello von Billy gesehen hat, hatte er die Idee, eine Serienfertigung dieses Modells zu entwickeln und mithilfe seines Objet Desktop 3D-Druckers Prototypen dafür zu bauen. Er fand auch, dass es eine gute Demonstration der Möglichkeiten des 3D-Drucks für seine Kunden wäre, die zu einem großen Teil aus Modellbauern und Designern bestehen.

Aus Billys ersten isometrischen Ansichten ging das „Cello Mädchen“ Konzept in die dreidimensionale, digitalen „Bildhauerei“ über, wobei Jose die Kurven und Formen des Modells komplett entwickelte. Als das Design vollendet wurde, druckte Robert die Skulptur auf seinem Objet Desktop 3D-Drucker. Die finalen Schritte sind Guss, Montage und Lackierung.

In Roberts eigenen Worten: „Ich entschied mich für die Objet30 aufgrund ihrer Erschwinglichkeit, kleinen Größe, Bedienfreundlichkeit, niedrigen Materialkosten und hoher Auflösung. Der Übergang vom Prototypenbau zur Produktion erfolgte mit wenig oder gar keiner Nachbearbeitung“.

Die Fotos oben demonstrieren anschaulich die hohe Qualität der Modelle eines Desktop 3D-Druckers von Objet, aus welchen dann ein lackiertes Endprodukt entsteht.
Wenn Sie auch gerne ein Cello Mädchen haben oder Robert’s Projekt unterstützen möchten, besuchen Sie seine Kickstarter Seite hier.

 

Hinterlasse einen Kommentar

*