3D-Druck schafft einen Quantensprung für Kleinserienproduktion von Spritzgussformen

Es ist wohl eine der größten (und neuesten) Innovationen, die 3D-Druck der traditionellen Produktionswelt bietet – Herstellung von Spritzgussformen in geringen Stückzahlen mittels 3D-Druck.

Im Videobeispiel oben zeigen wir eine Spritzgussform, die mit dem Material Digital ABS (früher bekannt als ABS-ähnliches Digital Material ) 3D-gedruckt wurde. Diese 6-fache Werkzeugform für Eislöffel wird dann bei 220°C mit Polypropylen gefüllt.

Die Spritzgussform aus Digital ABS wurde in diesem Fall über 100 Mal verwendet und produzierte insgesamt 600 Eislöffel  – ohne jegliche sichtbare Verformung!

Die ROI-Berechnung am Ende des Videos ist ein realer Preisvergleich zwischen diesem 3D-gedrucktem Beispiel und zwei traditionellen CNC-Herstellern von Werkzeugformen (Aluminium und Stahl) in Südamerika. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis sollte jedoch für Europa ähnlich ausfallen.

Vielen Dank an Nadav Sella, unseren Application Sales Manager, der dieses lehrreiche Video aufnahm!

Blog-Beitrag auch verfügbar in: Vereinfachtes Chinesisch, Englisch, Französisch, Japanisch

Hinterlasse einen Kommentar

*