Stratasys Blog

3D-Druck schafft einen Quantensprung für Kleinserienproduktion von Spritzgussformen

Es ist wohl eine der größten (und neuesten) Innovationen, die 3D-Druck der traditionellen Produktionswelt bietet – Herstellung von Spritzgussformen in geringen Stückzahlen mittels 3D-Druck.

Im Videobeispiel oben zeigen wir eine Spritzgussform, die mit dem Material Digital ABS (früher bekannt als ABS-ähnliches Digital Material ) 3D-gedruckt wurde. Diese 6-fache Werkzeugform für Eislöffel wird dann bei 220°C mit Polypropylen gefüllt.

Die Spritzgussform aus Digital ABS wurde in diesem Fall über 100 Mal verwendet und produzierte insgesamt 600 Eislöffel  – ohne jegliche sichtbare Verformung!

Die ROI-Berechnung am Ende des Videos ist ein realer Preisvergleich zwischen diesem 3D-gedrucktem Beispiel und zwei traditionellen CNC-Herstellern von Werkzeugformen (Aluminium und Stahl) in Südamerika. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis sollte jedoch für Europa ähnlich ausfallen.

Vielen Dank an Nadav Sella, unseren Application Sales Manager, der dieses lehrreiche Video aufnahm!

Blog-Beitrag auch verfügbar in: Englisch Vereinfachtes Chinesisch Französisch Japanisch

Sam Green, Head of Marketing for Rapid Prototyping Solutions, Stratasys

Sam Green, Head of Marketing for Rapid Prototyping Solutions, Stratasys

Sam Green is Head of Marketing for Rapid Prototyping Solutions at Stratasys.

Add comment

Archived Posts

Subscribe to Our Mailing List

Subscribe to Our Mailing List