Stratasys Blog
BRETOMER: Designed by Nick Ervinck and produced on the Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D Printer

Stratasys Sammlung “the Sixth Element”: Nick Ervinck übersetzt Bewegungseffekte in farbige 3D-Kunstwerke

Der preisgekrönte Designer Nick Ervinck präsentiert zum ersten Mal die fünf in seiner Zusammenarbeit mit Stratasys entstandenen Kunstwerke für die Sammlung “The Sixth Element”. Die Werke werden vom 25. bis 28. November neben den Arbeiten zweier weiterer hochkarätiger Künstler in Stratasys’ allererster Kunstgalerie auf der EuroMold in Frankfurt a.M. zu sehen sein.

GNILICER: Designed by Nick Ervinck and produced on the Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D Printer
GNILICER: Designt von Nick Ervinck und hergestellt mit dem Multimaterial 3D-Farbdrucker Objet500 Connex3
BRETOMER: Designed by Nick Ervinck and produced on the Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D Printer
BRETOMER: Designt von Nick Ervinck und hergestellt mit dem Multimaterial 3D-Farbdrucker Objet500 Connex3

Die Serie “The Sixth Element” umfasst von den fünf klassischen Naturelementen inspirierte 3D-gedruckte Kunst – Erde, Wasser, Luft, Feuer und Leben – und zeigt anhand des sechsten Elements die natürliche Schönheit des 3D-Drucks. Einen Teil der Kollektion stellen Ervincks Skulpturen, die Bewegungen der Naturelemente in filigraner und transparenter Form einfangen. Möglich ist das durch Stratasys einzigartigen Multimaterial 3D-Farbdrucker Objet500 Connex3. Die Skulpturen GNILICER (LICHT), BRETOMER (WIND), MYRSTAW (WASSER), NOITENA und NOITULS (BEWEGUNG) erkunden die Grenzen der natürlichen und der virtuellen Welt, fangen Natur ein und machen Sie in einem digital hergestellten Objekt fassbar.

Überwindung phyischer Grenzen

Ervincks Inspiration sind Licht, Wind und Wasser und die Entstehung von Kunst, die den physischen Grenzen durch Spiegelung, Farbe und Bewegung zu entfliehen scheint. Dem Künstler zufolge erwecken diese Konzepte etwas zum Leben, das so nur mithilfe der Triple Jetting-Technologie von Stratasys Multimaterial 3D-Farbdrucker Objet500 Connex3 eingefangen werden konnte.

MYRSTAW: Designed by Nick Ervinck and produced on the Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D Printer
MYRSTAW: Designt von Nick Ervinck und hergestellt mit dem Multimaterial 3D-Farbdrucker Objet500 Connex3

“Momentan gibt es weltweit keine andere Technologie, die imstande wäre, einzigartige, transparente 3D-gedruckte Kunstwerke hervorzubringen, wie mir dies durch die Zusammenarbeit mit Stratasys möglich war.” Meine Arbeit war von jeher ein Hybrid zwischen der virtuellen und der physischen Welt und ein 3D-Drucker ist eines der wenigen Werkzeuge, wenn nicht das einzige überhaupt, das erfolgreich zwischen diesen beiden Welten vermitteln kann”, sagt Ervinck. “Mit der Genauigkeit, die diese Technologie erlaubt, ist es nun möglich komplexe Strukturen und Designs zu komponieren, die in der zeitgenössischen Skulptur bislang undenkbar waren, und dabei die Grenzen des Realisierbaren zu erweitern.”

Licht und Wind

GNILICER präsentiert farbige Linien, die den Lichtkreisen in dem Science Fiction Filmklassiker “TRON” ähneln, während BRETOMER die Kunstform von Rauch oder Wind einschließt, der in der Form gefangen ist und sich in ihr bewegt. Mit beiden Werken erkundet Ervinck die Zerstörung, Wahrnehmung und Definition von Masse, indem er räumliche Positionierung in Frage stellt und zwischen dem Statischen und dem Unbekannten oszilliert. Möglich ist das durch den Austausch harter Materialien, die traditionell mit Skulptur in Verbindung gebracht werden, gegen eine Kombination von festen-blickdichten und -transluziden farbigen Digital Materials, die mithilfe der einzigartigen Triple Jetting-Technologie von Stratasys 3D-gedruckt wurden.

Wasser und Bewegung

NOITENA: Designed by Nick Ervinck and produced on the Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D Printer
NOITENA: Designt von Nick Ervinck und hergestellt mit dem Multimaterial 3D-Farbdrucker Objet500 Connex3

MYRSTAW simuliert aufspritzendes Wasser und repäsentiert eine Begegnung zwischen Natur und Technologie, indem eine natürliche Begebenheit durch einen digitalen Schöpfungsprozess berührbar gemacht wird. Auf diese Weise werden die Grenzen des für Künstler Möglichen erkundet und traditionelle Skulptur durch 3D-Druck neu belebt.

Die überwältigenden Kunstwerke NOITENA und NOITULS, die Bewegung in einem haptischen Medium einfangen, vervollständigen die Sammlung. Inspiriert von geheimnisvollen Bewegungen und optischen Täuschungen, können diese Skulpturen auf mehrere Arten und aus verschiedenen Perspektiven gelesen werden, da sie dem definierten Raum entfliehen. Durch die Erfordernis eines Höchstmaßes an Filigranität und Detailgenauigkeit können diese komplexen Stücke nicht manuell gefertigt werden. Dank der Kraft von Stratasys Triple Jetting-Technologie kann Ervinck digitale Materialien kombinieren, darunter transparentes (VeroClear) und blickdichtes Material (VeroCyan und VeroMagenta). So können die verschiedenen erforderlichen Materialien, facettenreichen Formen und Blickdichtegrade in einem einzigen Druckvorgang 3D-gedruckt werden.

NOITULS: Designed by Nick Ervinck and produced on the Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D Printer
NOITULS: Designt von Nick Ervinck und hergestellt auf dem Multimaterial 3D-Drucker Objet500 Connex3

“Das Maß an Realismus, das mit dem Objet500 Connex3 erreicht werden kann, ist unübertroffen. Er ist das einzige 3D-Produktionssystem, das mir gestattet, Farben, Transparenz und mehrere Materialien gleichzeitig zu kombinieren, um organische, geometrische, fluide und großformatige Skulpturen zu schaffen”, so Ervinck. “Ich sehe 3D-Druck mittlerweile als  Werkzeug, das ich für meine Arbeit nutze, so wie ein Maler seinen Pinsel als Werkzeug betrachtet – derart integriert ist er in meinen Designprozess.”

Naomi Kaempfer, Stratasys Creative Director Art Fashion Design kommentiert:
“Als wir an Nick herangetreten sind, war eine der größten Herausforderungen, vor die wir ihn stellten, die bewegungsunscharfe Sprache seiner Lightbox-Serie in eine 3D-Form zu übersetzen. Dieses Abenteuer hat uns letztlich zur Entstehung von MYRSTAW, NOITULS und NOITENA geführt, die Nicks künstlerischen Stil perfekt einfangen. Wir können sie vielleicht als ausgewogenen Dialog zwischen Sci-Fi und der dem tierischen Knochenbau imminenten organischen Sprache lesen – etwas, von dem wir sehr stolz sind, es durch die Anwendung von 3D-Druck zum Leben erweckt zu haben.”

Blog-Beitrag auch verfügbar in: Englisch

Carrie Wyman

Carrie Wyman

Carrie is a technology and 3D printing enthusiast, with a passion for beautiful design.

Add comment

Archived Posts

Subscribe to Our Mailing List

Subscribe to Our Mailing List