Individuelles Design für den neuen Daihatsu Copen Robe Roadster mit Stratasys 3D-Druck

Der japanische Automobilhersteller Daihatsu bietet seinen Kunden ein einzigartiges individuelles Design- und Fahrerlebnis. Die Designer Kota Nezu and Junjie Sun verwendeten den komplett neugestalteten und 2014 auf den Markt gekommenen Daihatsu Copen Roadster als Basis für ihr „Effect Skins“-Projekt mit individuellen Deko-Elementen, die mit 3D-Druckverfahren von Stratasys hergestellt werden.

Die 3D-Drucktechnologie Fused Deposition Modeling (FDM) von Stratasys spielt eine entscheidende Rolle bei der Herstellung der „Effect Skins“ für Frontschürze und Emblem des Daihatsu Copen. Mithilfe des 3D-Produktionssystems Fortus 450mc von Stratasys entwickelte Designer/3D Creator Junjie Sun 12 Typen von „Effect Skins“ mit 10 Farbvariationen. Die Skins bestehen aus hochstabilen UV-ASA Thermoplasten. Das Auto wird auf der Design Engineering & Manufacturing Solutions Expo (DMS) 2015 vorgestellt, der größten japanischen Ausstellung von IT-Lösungen für die Fertigungsindustrie mit jährlich mehr als 80.000 Besuchern. Die Veranstaltung findet vom 24. bis 26. Juni im Tokyo International Exhibition Center (Tokyo Big Sight) statt.
daihatsu copen

Unique design elements on the front bumper and emblem of this  Daihatsu Copen were created with Stratasys 3D printing
Mit 3D-Drucktechnologie von Stratasys entstanden einzigartige Designelemente, die hier an Frontschürze und Emblem des Daihatsu Copen zu sehen sind

„DRESS-FOMATION bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten bei der individuellen Gestaltung von Autos nach eigenen Wünschen. Effect Skins und 3D-Drucktechnologie sind ideale Tools für die Umsetzung der Ideen und Konzepte, die an uns herangetragen wurden.  Mit diesem Projekt verbinden wir die Automobilbranche, die Fertigung und den 3D-Druck zu einem neuen individuellen Autoerlebnis für unsere Kunden“, so Osamu Fujishita, Chief Engineer bei Daihatsu.

Visitors to the Stratasys booth at the 2015 DMS in Tokyo can try their hand at designing a unique decorative element for the Daihatsu Copen.
Besucher des Stratasys-Stands auf der DMS 2015 in Tokio können sich selbst in der Gestaltung eines Dekoelements für den Daihatsu Copen versuchen.

Der Copen ist integraler Bestandteil des Stratasys-Auftritts bei der DMS. Junjie Sun wird einen Vortrag über den Einsatz des 3D-Produktionssystems Fortus 450mc bei der Herstellung der 3D-Druck-Designelemente für den Copen halten. Ebenfalls vor Ort sein wird Jason Lopes, Lead Systems Engineer von Legacy Effects, einem in Hollywood ansässigen Special Effects Studio, das seit langem mit Stratasys zusammenarbeitet. „Lopes leitet bei der DMS eine Veranstaltung zur Nutzung spezifischer, auf die Anforderungen verschiedener Branchen und Unternehmen zugeschnittener Lösungen“, so Hiroaki Katayama, President und CEO von Stratasys Japan. „Unsere professionellen 3D-Drucksysteme ermöglichen die effiziente Durchführung großer Produktionsaufträge unter Einhaltung hoher Qualitätsstandards. Unsere Desktop-Modelle wie MakerBot inspirieren Einzelpersonen und ermöglichen ihnen, ihre ganze Kreativität auszuleben.“

Blog-Beitrag auch verfügbar in: Französisch, Portugiesisch, Brasilien

Carrie Wyman

Carrie is a technology and 3D printing enthusiast, with a passion for beautiful design.

Kommentar verfassen

Comment
Share This